Brot für jede Gelegenheit und jeden Geschmack

Hier ist ein Basis-Rezept, dass sich vielfältig anpassen lässt.

Brot für Alle

Zutaten

  • 1 Würfel Hefe
  • 450 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker ( wer mag, sonst etwas länger stehen lassen)
  • 500 g Dinkelmehl – Vollkorn
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Essig
  • 150 g Körner/Saaten/Kräuter – gemahlen/geschnitten/geschrotet oder ganz lassen

Anleitungen

  • den Hefe-Würfel in dem Wasser auflösen
  • alle anderen Zutaten dazugeben und zu einem Teig verarbeiten
  • eine Kastenform ausfetten oder mit Backpapier auslegen
  • Teig einfüllen
  • wer mag kann ihn 10 bis 30 Minuten gehen lassen
  • in den kalten Backofen stellen
  • 200 Grad oder 180 Grad Umluft einstellen
  • 50 Minuten im Ofen lassen lassen, Ofen ausstellen
  • Klopfprobe machen ( klingt das Brot, ist es fertig) sonst das Brot nocheinmal in den Ofen schieben und 10 Minuten ohne Hitze nachbacken lassen
  • das Brot rausnehmen und abkühlen lassen…fertig
    gutlebenlernen.de

Varianten:

  • statt Wasser: Buttermilch, Mandelmilch, andere Milchalternativen
  • statt Dinkel-Voll-Korn-Mehl: andere Mahl-Grade oder andere Getreide Sorten
  • statt Körner und Saaten: Röst-Zwiebeln oder Rosinen
  • Statt nur Mehl: 80 g gegen Nuss-Mehle oder gemahlene Braun-Hirse austauschen
  • statt der Brotform: als Brötchen oder als Brot im Glas Backen ( auf Vorrat)
  • und viele mehr……bitte ausprobieren

Kräuter-Küche für Einsteiger – das ” Seminar-Brot” vom 16.06.2019

ich habe das Rezept " Brot für Alle" genutzt.
Die Variante liegt im Bereich: Körner/Saaten/Kräuter

Zutaten

  • 2 EL Löwenzahn-Blüten – getrocknet
  • 1 EL Gänseblümchen-Blüten – getrocknet
  • 2 EL Spitzwegerich-Knospen – getrocknet
  • 1 EL Brennnessel-Saat – getrocknet
  • 1 handvoll Giersch-Blüten – frisch
  • 1 handvoll Gierschblätter – frisch
  • 1 EL Leinsaat
  • Sesamsaat – nach Bedarf s.u.

Anleitungen

  • alle Kräuter und die Leinsaat habe ich im Mixer geschrotet/gemahlen und dann gewogen
  • diese Menge habe ich mit Sesamsaat auf 150 g aufgefüllt und nach Rezept weiter gearbeitet
    gutlebenlernen.de

Aufstrich – Blüten-Butter

Ein schöner und farbenfroher Einstieg in die schmackhafte Blüten-Welt ist eine einfache Blüten-Butter. Auch hier bringen die Varianten immer wieder Abwechslung auf dem Tisch.

Blütenbutter

In diesem Rezept können frische und auch getrocknete Blüten genutzt werden. Auf den Bildern werden getrockneten Blüten in der Butter gezeigt.

Zutaten

  • 1 handvoll Blüten
  • 1 Zitrone – unbehandelt/Bio
  • 250 g Weidebutter

Anleitungen

  • die Blüten in einem Mixer oder Mörser zerkleinern
  • die Zitronenschale abreiben
  • die Blüten und die Zitronenschale mit der Butter mischen
  • in ein Glas füllen und einen Tag ziehen lassen
  • wer mag kann sie natürlich auch sofort verspeisen, ich finde allerdings etwas Ruhen tut ihr gut 🙂
    gutlebenlernen.de

Varianten:

  • weniger Zitronenschale nehmen und die Butter mit Honig oder Sirup süß abschmecken
  • mit Knoblauch würzig abschmecken
  • salzig abschmecken