Fermentation

Die gesunde Methode, Gemüse haltbar zu machen und zu veredeln

Genussvoll essen und dabei die Lebensqualität verbessern.

Ich nutze dazu den Weg der ” Wilden Fermentation”. Die Milchsäure-Gärung kommt natürlich und von alleine “in Gang”. Das bedeutet, dass keine Zusatzstoffe wie Starter oder Kulturen angewandt werden. Durch eine lange Reifung entstehen lecker Aromen in einem natürlichen, puren Ferment.

Schnelles Ferment: “bunte Salatmischung”

Doch was geschieht eigentlich ……?……………………

Je frischer das Gemüse – und am Besten aus biologischem Anbau – desto mehr gute Milchsäurebakterien finden sich auf der Oberfläche. Beim Waschen und Putzen des Gemüses bleiben genügend von Ihnen erhalten. Zum milchsauren Vergären wird das rohe, geputzte Gemüse fein gehobelt oder geschnitten und entweder mit Salzlake übergossen oder mit groben Salz geknetet und gestampft bis Gewebewasser austritt. In ein passendes Gefäß wird dieses Gemüse so eingelegt, dass es komplett unter der Flüssigkeit zu liegen kommt.

„Fermentation“ weiterlesen

Keine Zeit zum Ausruhen……………

…wenn eine Idee in die Praxis – sprich die website online – gehen soll. Nun klappt nicht immer Alles sofort bzw ganz schnell. Somit bitte noch etwas Geduld, bis die weiteren Themen und Veranstaltungen ” nach geliefert ” werden.

Dennoch: Wir fangen einfach schon mal an. Der Juni rückt näher und damit zwei Seminare, die endlich mal ausgeschrieben werden sollten.

Wildkräuterküche für Einsteiger

Ein Praxisseminar am 16.06. – für weitere Informationen hier klicken

Fermentiertes Gemüse

Ein Praxisseminar am 29.06 – für weitere Informationen hier klicken

Wer sich grundlegend zum Thema “Fermentation” informieren möchte: zu dem Beitrag geht es hier.

Ich wünsche mir, dass auch jetzt schon Interesse geweckt werden kann, Genuss und Lebensfreude zu steigern und den Weg zu beschreiten, der heißt: gut leben lernen