die Zeit…die rennt

Der Juni endet und ich durfte in diesem Monat zwei Seminare mit wundervollen und sehr interessierten Teilnehmern durchführen. Danke Euch Allen. Wir haben viel probiert – lecker ! – und noch viel mehr ausprobiert. Dieses alles in Beiträge zu fassen und – hier liegt noch mehr “Stoff” drin- in Rezepten zu erstellen wird ein paar Tage brauchen.

Also: ich bitte um etwas Geduld. Und seid versichert: ich arbeite daran !

Auch die Termine für das 2. Halbjahr 2019 – ja, das Jahr ist jetzt halb `rum- sind in Planung und werden bald veröffentlicht.

Aber auch weiterhin gilt, bei Gruppen, Freundinnen-Treffen usw. sprecht die Veranstaltung doch einfach direkt mit mir ab.

Ich freu mich auf Euch

die besten Wünsche für diese Sommertage und
ganz herzliche Grüße Heike Gerdes

Blüten zum Schauen, Staunen, Essen

Verkosten, verstehen und selber fermentieren am 29. Juni 2019

Wer die Grundlagern verstanden hat, dem steht die Welt des fermentierten Gemüses wirklich offen. Ich freue mich darauf, dieses Wissen und meine Erfahrungen zu teilen und möchte dazu anregen mit fermentierten Lebensmitteln in der alltäglichen Küche zu arbeiten.

Das Praxis-Seminar:
Unterschiedliche Fermente werden verkostet, die Prozesse und die Rezepte dabei ausführlich erklärt. Und wenn es “klick” gemacht hat, kann direkt mit dem Fermentieren gestartet werden. Jede/r TeilnehmerIn wird zum Abschluss der Veranstaltung mit 2 Gläsern selbst hergestellter Fermente nach Hause gehen.

Zur Beschreibung des Praxis-Seminars hier klicken

Fermentation – was ist das: zur Information hier klicken

Fermentation

Die gesunde Methode, Gemüse haltbar zu machen und zu veredeln

Genussvoll essen und dabei die Lebensqualität verbessern.

Ich nutze dazu den Weg der ” Wilden Fermentation”. Die Milchsäure-Gärung kommt natürlich und von alleine “in Gang”. Das bedeutet, dass keine Zusatzstoffe wie Starter oder Kulturen angewandt werden. Durch eine lange Reifung entstehen lecker Aromen in einem natürlichen, puren Ferment.

Schnelles Ferment: “bunte Salatmischung”

Doch was geschieht eigentlich ……?……………………

Je frischer das Gemüse – und am Besten aus biologischem Anbau – desto mehr gute Milchsäurebakterien finden sich auf der Oberfläche. Beim Waschen und Putzen des Gemüses bleiben genügend von Ihnen erhalten. Zum milchsauren Vergären wird das rohe, geputzte Gemüse fein gehobelt oder geschnitten und entweder mit Salzlake übergossen oder mit groben Salz geknetet und gestampft bis Gewebewasser austritt. In ein passendes Gefäß wird dieses Gemüse so eingelegt, dass es komplett unter der Flüssigkeit zu liegen kommt.

„Fermentation“ weiterlesen

Das Praxisseminar: Fermentiertes Gemüse

verkosten, verstehen und selber fermentieren

Tagtäglich sind fermentierte Gemüse in der deutschen Küche einsetzbar. Sie bereichern Mahlzeiten und Vorratsschränke ohne den Einsatz von Strom. Da sie konserviert sind, bleiben die Schätze aus dem Garten über den Sommer hinaus bis in den Winter verfügbar.

Das Seminar bietet die Gelegenheit eine alte Methode in der modernen Küche kennen zu lernen. Wir werden u.a. folgende Punkte bearbeiten:

  • Das Prinzip der Fermentation
  • Verkostung von 7 Varianten Gemüsefermente mit Rezept-Besprechung
  • Verkostung von “Fermenteessig” und Oxymel mit Rezept-Besprechung
  • Der rote Faden – in 7 Schritten zum eigenen Ferment
  • Der Einsatz von Wild-/Kräutern und Gewürzen im Fermentationsprozeß

Bei einem gemeinsamen Mittags-Imbiss mit fermentiertem Gemüse können wir die neuen Erkenntnisse auf der Zunge zergehen lassen. Und erhalten einen Einblick in leckere Kombinations-Möglichkeiten .

Wer so die Grundlagen des Fermentierens verstanden hat, dem steht die Welt der fermentierten Genüsse offen.

Im anschließenden Praxisteil werden eigene Fermente hergestellt, so dass 2 Gläser mit nach Hause genommen werden können.
Das “fixe”-Glas: deren Inhalt sich in wenigen Tagen komplett entwickelt hat
Das “Langzeit-Projekt”: braucht mehrere Wochen, aber dann…….lecker

An beiden Gläsern lassen sich die Schritte der Fermentation nachvollziehen. Für weitere Experimente kann dann auf diese ersten Erfahrungen zurückgegriffen werden.

„Das Praxisseminar: Fermentiertes Gemüse“ weiterlesen