So Wahr….

Frage nicht, was die Welt braucht.

Frage DICH, was Dich lebendig werden lässt

und dann geh los und TU das.

Dass, was die Welt braucht,

sind Menschen, die lebendig geworden sind.”

Harold Whitman

So wahre Worte.
Also aufgemacht neue Wege zu Beschreiten.
Ein neuer Beitrag aus der Rubrik ” NEUES Erleben” ist in Arbeit – es fehlt noch die Freigabe der Fotos und etwas Text. Ich verrate schon einmal : es geht um “alte Sorten”. Im gärtnerischen Sinne !

Die neuen Termine meiner Workshops und Seminare von Oktober bis ins Frühjahr werden gerade erstellt und werden rechtzeitig online sein.
Es geht u.a. um:

  • die eigene Hausapotheke aus Kräutern und Hausmitteln
  • Naturkosmetik – Pflegeprodukte einfach selbst gemacht
  • Fermentiertes Gemüse –s.o.: lebendiger geht´s nicht
  • die Einsatz-/Anwendungsmöglichkeiten von Wildkräutern
  • und am 7.12. Schönes aus meiner Kräuterküche für mich und meine Lieben
    ( als Geschenkidee)

Wer direkt informiert werden möchte, schickt mir bitte einen Kontakt/Anfrage.

Fermentation als Gruppenangebot ( 6-8 Teilnehmer): noch stehen Zeitfenster zur Verfügung. Bitte direkt mit mir absprechen.
Infos zum Thema:
Fermation
Praxis-Seminar Fermentation vom 29.06.2019

Und hier das beliebteste Rezept: Zucchini

Lebendig bleiben. Und wer es noch nicht ist, kann es ja werden. In diesem Sinne…….bis bald

Salzwiese bei Cäciliengroden

Brühe aus Wildkräutern

….ein Sommer-Märchen.

2019 bot uns wieder mal viel Hitze, Trockenheit und Wind. Unser Körper braucht genügend Flüssigkeit. Aber bitte nicht mit gekühlten Soft-Drinks. Am 28.07.2019 waren wir auf einer Erkundung zum Thema “Wild-Kräuter – Heimisches Super-Food auf der Wiese”. Wie immer bei meinen Seminaren wurden vor der Erkundung Speisen mit Wildkräutern verkostet. Die Kräuter-Limonade fand schnell Anklang. Aber auch die heiße Brennnessel-Brühe tat merklich gut. Sie bietet unserm Körper nur Gutes um bei hohen Außentemperaturen und unserem starken Schwitzen gut über den Tag zu kommen.

Brühe aus Wild-Kräutern

Zutaten

  • 1 Bund Suppengrün – geputzt und gewürfelt
  • 3 handvoll Wild-Kräuter z.B. Brennnesseln – gewaschen
  • 1 Zweig Liebstöckel
  • 1 Lorbeer-Blatt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 l Wasser

Anleitungen

  • Alle Zutaten in einen Topf geben – aufkochen und 30 Min köcheln lassen
  • die Brühe durch ein Sieb abgiessen und abschmecken – fertig !
  • aus den Gemüse-Resten das Lorbeerblatt entfernen und weiter verwenden z.B. das Gemüse pürieren und als Füllung für Lasagne, Maultaschen usw. einsetzen oder als Zutat in Tomatensoße geben oder unter ein Gemüse bzw. Kartoffelpüree geben
  • gutlebenlernen.de

Und wer gerne mehr über die Erkundung “Heimisches Super-Food von der Wiese” und über die Rezepte der Verkostung erfahren möchte klickt hier

Das war: das Praxis-Seminar “Fermentiertes Gemüse” am 29.Juni 2019

In den wunderschön gelegenen Atelier-Räumen der Malerin/ Künstlerin Bärbel Purnhagen durften wir uns so richtig ausbreiten. Vielen Dank liebe Bärbel dafür. Die Tische bogen sich mit fertigen Fermenten – bereit zur Verkostung- frischem Gemüse, den Zutaten für den Mittagsimbis und all dem “Begleitmaterial”, dass eine Veranstaltung so mit sich bringt.

Danke an alle TeilnehmerInnen für diesen ereignisreichen und schönen Tag. Eurer Interesse und die Bereitschaft sich auf Neues einzulassen haben uns durch den Tag getragen. Herzlichen Dank !

Hier ein kleiner Einblick der verkosteten bzw. hergestellten Fermente:

Vieles davon wurde in unserem Mittagsimbiss hinein kombiniert – Lecker ! und außerdem gab es eine Erklärung des Prinzip der Fermentation, der Methoden, 1000 Tipps ( na ja nicht ganz 1000), den roten Faden: in 7 Schritten zum eigenen Ferment und Vieles mehr

Und für alle, die nicht einen ganzen Tag in das Thema eintauchen möchten:

hier der nächste und kürzere Termin

Samstag, der 24. 08 2019 von 15:00 bis ca 18:00 Uhr in Bockhorn bei Sohnnenschein – Ausschreibung und Infos: hier