Pesto-Schnecken aus Hefeteig

Diese kleinen Schnecken sind aus meinem Pesto aus Löwenzahn-Knospen entstanden. Das Teig-Rezept entspricht dem eines Pizza-Teigs. So kann man sie auch Pizza-Schnecken nennen. Egal wie sie heißen: Sie bereichern jedes Büfett, lassen sich gut für Gäste vorbereiten, schmecken auch kalt für unterwegs oder immer wieder gern: mit einem schönen Salat als Hauptgericht.

In diesem Beitrag habe ich als Füllung auch Stückchen vom Gouda und Schinken genutzt. Selbstverständlich schmecken die Pesto-Schnecken auch ohne diese. Dann lassen sie sich auch etwas Schöner aufrollen.. 🙂

Spannend bei diesem Rezept sind die vielen Varianten. Die verwendeten Wild-Kräuter wechseln nach Jahreszeit und Erntemöglichkeiten. Die Entscheidung welche

Kerne – Nüsse – Saaten genutzt werden , ob geröstet oder nicht, ob Käse verarbeitet wird … und .. und .. und .. jedes Mal schmeckt das Pesto anders. Ich ertappe mich dabei, dass immer das Letzte, das entstanden ist, mein “Bestes” ist. Das Pesto-Rezept ist hier.

Pesto-Schnecken

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 150 ml Wasser oder Milch, lauwarm
  • 20 g Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker – wer darf/mag
  • mediterane Kräuter
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Käse und/oder Schinken in Stückchen – wer mag
  • 1 Portion Pesto – hier: Pesto aus Löwenzahnknospen s. kleines Bild

Anleitungen

  • In der lauwarmen Flüssigkeit die Hefe ( und evtl den Zucker) auflösen
  • in das Mehl eine Mulde drücken, die Flüssigkeit hinein geben und 10 Min. ruhen lassen
  • mit dem Öl, Salz und den Kräutern zu einem Teig verarbeiten
  • den Teig gut durch kneten
  • 30 Min. bedeckt an einem warmen Ort gehen lassen
  • In Backblechgröße ausrollen und den Teig in Längsrichtung halbieren
  • Die Teighälfte mit Pesto bestreichen
  • wer mag – belegt sie weiter mit Käse und oder Schinken
  • der Länge nach nun aufrollen und in 10 Scheiben schneiden
  • auf ein Blech mit Backpapier legen und mindestens 10 Minuten gehen lassen
  • im vorgeheiztem Ofen bei ca. 200 °C für 15 – 20 Min. backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.