Suppe aus Gemüse und Kräutern

Suppen gelten oft als Vorspeise, aber auch zum Durchwärmen oder als Hauptgericht mit z.B. Brot als Beilage erfreuen sie den Gaumen. Wer es also etwas reichhaltiger mag, nimmt als Basis eine Gemüsesuppe oder einen Eintopf. Wildkräuter mit eingearbeitet – fertig.

Das folgende Suppenrezept bietet sich für alle kräftigen Kräuter an. Nicht nur im Frühjahr

  • nach den dunklen Monaten – geben sie Kraft und Energie. Wer keine Sahne möchte: mit Nuss-Mus z.B. Mandel rundet sich auch der Geschmack.

Bärlauchsuppe

Zutaten

  • 1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
  • 1 Möhre, gewürfelt
  • 1 Porree, geputzt und in Ringe geschnitten
  • 3 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
  • 250 gr Bärlauch
  • 100 ml Weisswein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagsahne, geschlagen
  • Salz und Pfeffer
  • Cayennepfeffer oder Chili
  • Bärlauchblätter oder Blüten zum Dekorieren
  • Gänseblumenblüten zum Dekorieren
  • 1 EL Öl

Anleitungen

  • Zwiebeln und Möhren im heißen Öl dünsten
  • Porree und Kartoffeln dazu geben
  • Bärlauch dazu und weiter dünsten
  • mit dem Wein ablöschen und etwas einkochen lassen
  • die Brühe angiessen und sanft 20m min. köcheln lassen – anschließend pürrieren
  • mit den Gewürzen abschmecken
  • die Sahne leicht darunter heben
  • mit den Blättern und Blüten dekorieren

Wildkräuter-Küche für Einsteiger – die “Seminar-Suppe” vom 16.06.2019

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Stängel Liebstöckel
  • 1 handvoll Giersch
  • 1/2 l Wasser
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • aus den o.g. Zutaten habe ich eine Gemüsebrühe gekocht und zum Seminar mitgebracht
  • während unserer Kräutererkundung wurden die von uns bestimmten Kräuter von mir gepflückt, anschließend geputzt und mit der Gemüsebrühe gekocht
  • mit Salz, Pfeffer gewürzt
  • im Mixer püriert
  • vor dem Auftragen mit zurückbehaltenen Blüten dekoriert

Das Rezept für eine leichte, erfrischende Suppe aus Kräutern und Blüten ist hier.

Wer gehört noch zur Gattung “SuppenliebhaberIn”?? Gerne höre ich auch andere Rezepte und auch für Anregungen bin ich dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.